Heimatverein Südhümmling
www.heimatverein-suedhuemmling.de
Der Heimatkalender 2022 Foto: Agnes Kötter
Heimatkalender
Heimatverein Südhümmling
Die Kirchen in der Gemeinde Lähden Heimatverein Südhümmling stellt Kalender 2022 vor. agn.lähden: Unter dem Thema „Die Kirchen in der Gemeinde Lähden“ erscheint zum 42. Mal der Kalender des Heimatvereins Südhümmling. Nach einem Jahr Corona-Pandemie mit Lock down, Kontaktbeschränkungen, reichlich Frustessen und zu wenig Bewegung, sehnt sich ein jeder nach einem Treffen mit Freunden. (Auszug aus dem Vorwort). Auch in dieser Ausgabe erstellten die Mitglieder des Heimatvereins Südhümmling unter Corona Bedingungen einen wirklich lesenswerten und interessanten Kalender. Den größten Anteil der Texte, Bilder und der Beiträge trug Elly van der Ahe zusammen. Vier Pfarrkirchen bereichern In der Gemeinde Lähden das Dorfleben, die „Pfarrkirche Unbefleckte Empfängnis Mariens Lähden“, „Pfarrkirche St. Antonius Vinnen“, „Pfarrkirche St. Clemens Holte“ und „St. Johanneskapelle Ahmsen. Die älteste Kirche ist die St. Klemens Kirche in Holte-Lastrup. Die aus Findlingen und Ziegeln erbaute historische Kirche, die bereits im Jahre 947 in einer Schenkungsurkunde erwähnt und im Jahre 1523 fertiggestellt wurde, zeichnet sich besonders durch seinen Reichtum an Kunstschätzen aus. Diese Kirche ist angesichts ihres Alters und ihrer kostbaren Ausstattung eine wahre Perle unter den Gotteshäusern im Emsland Besonders sehenswert ist die in der Mitte des Dorfes, auf einer kleinen Anhöhe gelegene Kirche St. Antonius in Vinnen. In den Jahren 1853 bis 1858 erfolgte der Bau. Die Besonderheit ist, dass der Barockaltar aus dem Jahre 1775 aus dem Franziskanerkloster Aschendorf stammt, welches zu der Zeit aufgelöst wurde. Bereits im Jahre 1865 erhielt die Kirche eine Orgel, die immer noch funktionstüchtig ist., Die St. Johanneskirche Ahmsen gehörte genau wie Lähden und Vinnen zum Kirchspiel Holte. Da der Fußweg von Ahmsen nach Holte zur Pfarrkirche mühsam und beschwerlich war, und die Gemeinde Vinnen bereits ein Gotteshaus gebaut hatte, wünschten sich die Ahmsener auch eine kleine Kirche. Am 02. Dezember 1920 weihte Pfarrer Sudowe die Kapelle ein. Die jüngste Kirche der Gemeinde „Unbefleckte Empfängnis Mariens“ steht in Lähden. Im Juni 1920 konnte der Grundstein gelegt werden und am 18. Juni 1921 weihte Bischof Berning feierlich das Gotteshaus ein. Die Ausstattung war in den ersten Jahren sehr bescheiden. Im Laufe der Jahre, nach großen Renovierungsarbeiten in den Jahre 1952, 1988, 1990 und 2013 steht sie nun in ihrem heutigen Glanz da. Viele Details der einzelnen Kirchen sind hier zusammengetragen. Den einen oder anderen wird es sicherlich wundern, was es noch so zu berichten gibt über die Ausstattung, die Ereignisse der Jahre und die Besonderheiten. In diesem Buch findet sich vieles aus vergangener, aber auch aus der heutigen Zeit wieder. Wunderschöne Zeitaufnahmen, aktuelle aber auch historische Bilder wurden zu einem lesenswerten Kalender angeordnet. Gedichte und kleine Erzählungen zum Innehalten, Nachdenken und zum Schmunzeln lassen den Kalender zu einem Erlebnis, ja zu einem Meisterwerk werden. Der Heimatkalender umfasst 66 Seiten. Erhältlich ist er für 15,00 bei Sudholt in Vinnen, Hoffmann Holte- Lastrup, Markant, Lähden und Elektro Miels Lähden, sowie bei allen örtlichen Vorstandsmitgliedern des Heimatvereins Südhümmling.